Immobilien- & Bauwirtschaft


Der Bausektor ist einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Griechenland aber auch die mitunter am stärksten von der Wirtschaftskrise betroffene Branche. Im Zeitraum zwischen 2000 und 2004 lag der Beitrag der griechischen Baubranche am BIP noch bei durchschnittlich 7%. Im ersten Quartal 2012 lag dieser Beitrag dann nur noch bei 3,75 %. Zwischen 2003 und 2007 stellte die Baubranche über 8 % aller Arbeitsplätze im Land zur Verfügung. Im zweiten Quartal 2012 waren es nur noch 5,6 %. In absoluten Zahlen sind dies im Jahr 2007 noch 402.000 Beschäftigte in der Baubranche gewesen und im zweiten Quartal 2012 nur noch 213.500 Beschäftigte.
In der Vergabe öffentlicher Bauvorhaben sind im ersten Halbjahr 2010 noch 269 Bauvorhaben (mit einem Wert von über 2 Millionen €) vergeben worden, im ersten Halbjahr des Jahres 2011 nur noch 144. Im ersten Halbjahr 2012 waren es dann wieder 204 öffentliche Bauvorhaben. (Quelle: Halbjahresbericht A 2012, Vereinigung griechischer Baugesellschaften)
Ein deutlicherer Auftragsrückgang ist im privaten Bausektor zu verzeichnen. Während im Jahr 2003 noch Baugenehmigungen für 102,2 Millionen m³ beantragt wurden, waren es im ersten Halbjahr 2012 nur noch 8,5 Millionen m³. Dieser drastische Rückgang ist einerseits auf die äußerst zögerliche Kreditvergabe der griechischen Banken und andererseits auf die extrem hohe Immobilienbesteuerung zurückzuführen.
Diese Situation hat wiederum zum Rückgang der Immobilienpreise geführt. Hierdurch ergeben sich derzeit gerade im Bereich der gewerblichen Immobilien nicht selten Chancen für Beteiligungen an Projekten mit sehr attraktiven Renditen.
Weitere Interessante Investitionsmöglichkeiten ergeben sich durch die Privatisierung stattlicher Immobilien, Flughäfen und Marinas an touristisch attraktiven Standorten.
Unser Team begleitet gemeinsam mit unserem Netzwerk zahlreiche griechische und ausländische Unternehmen der Bau- und Immobilienbrache bei ihren Projekten in Griechenland und gemeinsam mit unseren EUCONNEX-Partnern in 10 weiteren EU Ländern, insbesondere in Folgenden Bereichen:

  •  Immobilieninvestitionen
  •  Projektentwicklung
  •  Bauvorhaben
  •  Privatisierungen